Mediennutzung: Tendenz steigend (Update 2015)

11. Dezember 2015

Ich bin gebeten worden, diese vielabgerufene Abbildung zu aktualisieren, die ich vor drei Jahren u.a. anhand der Daten der ARD/ZDF Langzeitstudie Massenkommunikation erstellt habe, welche diesen Sommer in ihrer 2015er-Iteration erschienen ist (siehe dazu: Nutzung tagesaktueller Medien 2015).

Medienutzungsdauer2015

Anhand dieser Visualisierung für die deutsche Gesamtbevölkerung lässt sich vor allen Dingen zeigen, dass die Nutzungsdauer tagesaktueller Medien seit 45 Jahren beständig ansteigt: Während sich ein durchschnittlicher Bundesbürger 1970 rund 221 Minuten (3,7 Stunden) täglich mit seinem Fernsehgerät, Radio oder der Tageszeitung beschäftigt hat, waren es 1990 bereits 333 Minuten (5,6 Stunden). Inklusive Internet lag dieser Wert zur Jahrtausendwende bei 436 Minuten (7,2 Stunden) und bewegt sich seit 2010 vergleichsweise stabil bei 513 Minuten bzw. 512 Minuten (8,5+ Stunden).

Nicht reflektiert werden in dieser Abbildung hingegen die divergierenden Nutzungsweisen in den verschiedenen Altersgruppen, die Parallelnutzung verschiedener Medienformen (z.B. Internet und TV), die Hintergrundnutzung vor allem des Radios bei der (Haushalts-)Arbeit sowie die zunehmende Konvergenz der einzelnen Medienkanäle (welche durch die aktuelle ARD/ZDF Langzeitstudie Massenkommunikation etwa durch die erstmals getroffene Unterscheidung zwischen »medialer« und »nicht-medialer Internetnutzung« reflektiert wird).

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen