Splitter: Vaporware — Viel Lärm um nichts

27. August 2010

1983 angekündigt kam Windows 1.0 schließlich 1985 deutlich verspätet auf den Markt – der wohl bekannteste Fall von Vaporware. Doch was ist das? Letztlich schlicht Marketing-Blasen, die entweder den verfrühten Erscheinungstermin eines Produktes ankündigen oder aber: deren Ankündigungen niemals Realität werden. So lässt sich z.B. die Ankündigung durch Wilson 1975, dass die Soziobiologie die Soziologie binnen 25 Jahren obsolet werden lassen sollte, getrost als “wissenschaftliche Vaporware” bezeichnen. Eigentlich aber wird der Begriff Vaporware vordringlich in der Soft- und Hardware-Branche verwendet. Vaporware lässt sich oftmals als Synonym für übersteigerte Ambitionen fassen, die angefeuert von jüngsten Entwicklungen entweder die (technische) Machbarkeit an sich oder die eigenen Fähigkeiten überschätzen. Hier meine persönliche Vaporware-Top-5 mit Beiträgen aus den unterschiedlichsten Bereichen:

  • Duke Nukem Forever (Game): Angekündigt 1997, händeringend erwartet, aber noch immer in der Entwicklung. Die ursprünglichen Fans des Spiels sind heute um die 30 Jahre alt – ob da noch Interesse an einem aufgemotzten Ego-Shooter besteht? Hier ein aktueller Trailer
  • Der (e)film (Photographie): Angekündigt 1998 sollte diese digitale Filmpatrone den typischen Kleinbildfilm ersetzen, also digitale Bilder mit herkömmlichen Kameras möglich machen. Bis heute allerdings wartet die (vor dem Hintergrund mittlerweile sehr günstiger Digitalkameras nicht mehr wirklich interessierte) Öffentlichkeit auf das Produkt…

efilm11

  • Chinese Democracy” (Musik): Ein Beispiel für eine lange angekündigte und dann sogar tatsächlich erfolgte Veröffentlichung ist das langerwartete 6. Guns N´Roses Album (1994 angekündigt, 2008 veröffentlicht)…
  • Cyberdemokratie (Politik): Oft erhofft, aber auch mit dem Web 2.0 nicht Wirklichkeit geworden – mehr (Basis)Demokratie durch das Internet…
  • HDTV, frühere Vertreter der gleichen Kategorie: PALPlus, HD-MAC, aktuell vermutlich 3dtv (Technik): Erstmals angekündigt in den 1980ern kann sich HDTV als Sendenorm erst jetzt allmählich durchsetzen, und das, obwohl die dazu passenden Geräte schon seit Jahren in europäischen Wohnzimmern stehen. Es bleibt abzuwarten, ob es der 3D-Technik für das Pantoffelkino nicht ähnlich ergehen wird…

Ich wäre sehr interessiert an niemals oder erst sehr spät realisierten Produktankündigungen, die Euch über den Weg gelaufen sind… Einfach die Kommentarfunktion benutzen!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

3 Kommentare zu “Splitter: Vaporware — Viel Lärm um nichts”

  1. Ludwig says:

    Wie wäre es denn hiermit: “OLO Computer ist ein neuer Hersteller, der daran arbeitet, aus einem iPhone/iPod Touch ein Netbook zu machen” (2008: http://neuerdings.com/2008/10/13/olo-computer-macht-aus-iphones-ein-netbook/)

  2. LoverOfSmartApps says:

    Bin mal gespannt, ob der 35€-Tafelcomputer Wirklichkeit wird: http://www.techtree.com/India/News/Indias_35_Tablet_is_No_Vaporware/551-112557-893.html

  3. […] es den Bundesrat in der gegenwärtigen Form wohl kaum passieren wird) seinen langjährigen Vaporware-Status verlassen – der Bundestag stimmte heute morgen dem entsprechenden Gesetzesentwurf mit 293 […]

Kommentar hinterlassen